Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Städte-Bilderrätsel

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trujillo ist die Hauptstadt der Region La Libertad und mit rund 709.566[1] Einwohnern (Zensus 2007) der zweitgrößte Ballungsraum in Peru. Der nahe Pazifik sorgt für angenehmes und frühlingshaftes Klima.
    Sie ist die wichtigste Stadt Perus nördlich von Lima. Die Stadt leidet stark unter Bandenkriminalität. Ein Stadtteil von Trujillo, El Porvenir, verzeichnet die meisten Morde in Peru (19,5 auf 100.000 Einwohner, nationaler Durchschnitt sind 7,7).[2]

    Kommentar


    • tom2711
      tom2711 kommentierte
      Kommentar bearbeiten
      Dass war natürlich richtig

  • Eine von mehreren Anlagen dieser Art in der Region: ein Ensemble von Kleinarchitekturen, die einen Berg hinauf angeordnet sind, oben erwartet den Wanderer eine Kirche. Ich fand den Besuch aber doch ein bisschen enttaeuschend. Von der Kirche ganz oben abgesehen, kommt man in die 14 Kapellen nicht hinein, kann die Fresken und Statuen im Inneren also nicht sehen. Wie schwache Farbreste zeigen, waren die Kapellen mindestens zum Teil auch aussen bemalt. Aber die Verwaltung hat sich, obwohl die Anlage zum Welterbe der UNESCO gehoert, nicht einmal die Muehe gemacht, die Bedeutung der einzelnen Bauten durch Hinweisschilder zu erlaeutern.

    Kommentar


    • Neun solcher "Berge" (in dieser Region und einer benachbarten) hat die UNESCO vor 15 Jahren in ihre Weltkulturerbe-Liste aufgenommen. Der Bautyp kam in Mode, weil die Theologen der katholischen Gegenreformation die Heilsgeschichte dem einfachen Volk, das in der Regel ja gar nicht lesen konnte, in einer stundenlangen Prozession verlebendigen wollte. Die 14 Kapellen, von denen eine Auswahl zu sehen ist, zeigen die Geschehnisse von der Verkündigung von Jesu Geburt bis zur Himmelfahrt der Gottesmutter. 1842 hielt ein deutscher Architekt einen Teil des Aufstiegs in Öl fest.

      Kommentar


      • Das muss der Sacro Monte di Varese sein https://de.wikipedia.org/wiki/Sacro_Monte_di_Varese

        Die sieben Sacri Monti sind in Norditalien, im Piemont und in der Lombardei.



        Hier die Ansicht einer ostdeutschen Stadt um 1900. Noch heute kann man Spuren des schweren Bombardements im WK2 sehen. Nach 1989 wurde das Stadtbild mit viel Geld hergerichtet.

        ---.jpg

        Kommentar


        • Spuren des verheerenden Bombardements vom 8. April 1945 kann man heute noch sehen. An Bordsteinen etwa.

          Die DDR ließ die Altstadt vergammeln und baute eine Neustadt.

          Vor zwölf Jahren sorgte ein Überfall auf eine Künstlergruppe in der Stadt für viel Aufsehen.

          Kommentar


          • Hallo Chchi,

            mit dem Datum hast Du Dich verraten. Das ist Halberstadt am Nordrand des Harzes.
            Viele Grüße, Werner

            Kommentar


            • Hausberg.JPG

              Von welcher Stadt ist das der 2. Hausberg?
              Viele Grüße, Werner

              Kommentar


              • Der Berg ist von der anderen Seite prominent von der BAB 5 zu sehen. Die Stadt ist Kreisstadt.
                Viele Grüße, Werner

                Kommentar


                • Overheidt_49.jpg Hier nochmal ein anderes Bild der Stadt
                  Viele Grüße, Werner

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X